Ab heute gibt es für viele Bürgerinnen und Bürger keine kostenlosen Corona-Tests mehr.

Wer jetzt z.B. als Ungimpfter einen negativen Coronatest vorlegen muss, muss dafür selbst bezahlen. Laut Stadt sind bis Monatsende weiter die meisten Teststellen aktiv. 140 zählt die Stadt in ihrer Liste, darunter auch Apotheken und Arztpraxen. Vor allem die Drive-In und Teststellen in Firmen wollen die Entwicklung im Oktober erst noch abwarten und dann entscheiden, wie es weitergeht, heißt es. Weiter kostenlos sind die Tests für Kinder unter 12 Jahren und Menschen, die nachweislich aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können. Für ihre Tests zahlt weiter der Bund. Eine Übergangsfrist gilt für Schwangere und Jugendliche ab 12 Jahren. Für sie sind die Tests noch bis zum Jahresende kostenlos, weil die Ständige Impfkommission für diese Gruppen erst spät entschieden hat, dass die Corona-Impfung sicher und ratsam ist. Deshalb hatten bisher nicht alle die Chance, sich vollständig impfen zu lassen.

Von Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung