Projekt 5 POINTZ MG fördert junge Kunst im öffentlichen Raum

Sieben junge Graffitikünstler und eine Malerin haben den Durchgang entlang des Cityhauses zwischen Mühlenstraße und Hauptstraße gestaltet. Unter der künstlerischen Leitung von Hannes Delissen wurde die Passage zur farbenfrohen Landschaft. Unterstützung und erste Tipps gab es von den Profis. Die Kunstaktion wurde ermöglicht durch das Projekt 5 POINTZ MG unter Leitung der Kulturpädagogin Heike Kox (SKM Rheydt e.V.) und Fabian Windeln (Studierender der Sozialen Arbeit der Hochschule Niederrhein). Die Entwicklungsgesellschaft der Stadt (EWMG) stellte dafür ihre Immobilie zur Verfügung.
Das Projekt 5 POINTZ MG fördert und ermöglicht junge Kunst im öffentlichen Raum.  In den Projekträumen in der Stresemannstraße 75/77 können Kreativschaffende ihre künstlerischen Ideen ausleben. Ob Tanzen, Malen oder Singen – jeder, der künstlerisch aktiv werden möchte, hat dort die Gelegenheit sich auszuprobieren und sich zu präsentieren. Angesprochen sind sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene junge Menschen bis 27 Jahren. 5 POINTZ MG wird gefördert durch die Stadt Mönchengladbach und das Landesprogramm „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe“ des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. Ansprechpartner sind Hans Boeker (Stadt Mönchengladbach) und Heike Kox, SKM Rheydt e.V. . Weitere Infos und Kontaktdaten gibt es im Internet unter www.5pointz-mg.de.


Dieser Meldung sind folgende Medien zugeordnet:

Vorherfoto vom Cityhaus
https://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=236510

Nachherfoto vom Cityhaus
https://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=236511

Von Björn

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung