Ausschuss für Planung, Bauen und Stadtentwicklung tagt

Am kommenden Dienstag, 25. Januar, kommen die Mitglieder des Ausschusses für Planung, Bauen und Stadtentwicklung um 15 Uhr zur nächsten öffentlichen Sitzung im Rathaus Rheydt (Ratssaal) zusammen. Neben einem Entwurf zur Aktualisierung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzeptes Gladbach und Westend, der Aufwertung der Beecker Straße in Rheindahlen und einer Richtlinie für die Außengastronomie wird ein Schwerpunkt der Ausschusssitzung die Zukunft der Hindenburgstraße sein. Die Fachbereich Stadtentwicklung und Planung wird im Sinne eines gesamtstädtischen Planungsprozesses die in den vergangenen Jahren erarbeiteten Zielvorstellungen und Planungen für die Innenstadt sowie darauf aufbauend konkrete Maßnahmen bzw. Bilder zur Umgestaltung und Neuaufstellung der Hindenburgstraße aufzeigen. Eine Übersicht über alle Tagesordnungspunkte gibt es im Ratsinformationssystem auf der Internetseite der Stadt unter www.moenchengladbach.de.
Die Hygiene- und Infektionsschutzregeln gelten weiterhin. Daher ist nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauer*innen zugelassen. Laut aktueller Coronaschutzverordnung gilt die 3G-Regelung. Zutritt zur Sitzung erhalten nur geimpfte, genesene oder getestete Personen (negativer Bürgertest oder PCR- Test, nicht älter als 24 Stunden). Daher ist eine Anmeldung per Telefon unter 02161 / 25 80 51 oder per Mail an gremienarbeit-dezernat-6@moenchengladbach.de mit Angabe der Daten zur Kontaktverfolgung unbedingt erforderlich. Der Zugang ist für Zuschauer nur mit einer schriftlichen Anmeldebestätigung möglich. Während der Sitzung gelten die aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzregeln und eine Maskenpflicht.