Beecker Straße wird auch umgestaltet

Mehr Aufenthaltsqualität für Rheindahlen

Die Umgestaltung des Mühlentorplatzes in Rheindahlen wurde im vergangenen Jahr bereits politisch beschlossen, jetzt ist auch der Beschluss zur Umgestaltung der Beecker Straße im Ausschuss für Planung, Bauen und Stadtgestaltung erfolgt. Die Umgestaltung der Beecker Straße erfolgt im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Mühlentorplatzes. Die Fertigstellung des Platzes war ursprünglich für das Frühjahr avisiert, aber ein Gutachten zur Zustandsbewertung der unter dem Platz liegenden Tiefgarage hat ergeben, dass die Tiefgarage saniert werden muss. Daraufhin gab es intensive Abstimmungen zwischen der Stadt Mönchengladbach und der Stadtsparkasse als Eigentümerin der Tiefgarage. Derzeit wird geklärt, wie die Bauausführungen zur Parkplatzgestaltung und Sanierung der Tiefgarage kombiniert werden können. Um die Umgestaltung des Mühlentorplatzes zügig realisieren zu können, wird die Baumaßnahme in zwei Abschnitte geteilt: In einem ersten Schritt soll der neue Marktplatz vor der Kirche, die Plektrudisstraße und die Beecker Straße umgestaltet werden. Der Spatenstich ist nun direkt nach der geplanten 100-Jahrfeier, die die Zugehörigkeit Rheindahlens zur Stadt Mönchengladbach feiert, im Juni vorgesehen.
 
Die gestalterische Grundidee zur Aufwertung der Beecker Straße nimmt die Gestaltungselemente des Mühlentorplatzes auf: Auch für die Straße wird das gleiche Material, Formensprache und das gleiche Mobiliar genutzt. Ein zentrales Element der Planung sind die kombinierten Sitz- und Pflanzelemente, die mit ihren Grünelementen eine Verweilqualität schaffen. Auf einer trapezförmigen Grundfläche werden je zwei Hochbeete platziert, die ca. 1,50 Meter breit und zwischen zwei und vier Meter lang sind. So entsteht ein Zwischenraum mit Sitzflächen, die mit Holzauflagen und mit Rücken- und Armlehnen in die Hochbeete integriert sind. Des Weiteren werden vier Fahrradbügel und drei Abfalleimer entlang des Straßenraums aufgestellt. Mit neuen Mastleuchten wird die Beleuchtung der Straße erneuert und einheitlich gestaltet. Die modern gestaltete zylindrische Stele ist sowohl bei Tageslicht als auch bei Dunkelheit ein markantes vertikales Element. „Mit der Umgestaltung der Beecker Straße werten wir das Stadtteilzentrum in Rheindahlen weiter auf. Gemeinsam mit der Umgestaltung des Mühlentorplatzes schaffen wir einen neuen Raum zum Verweilen und unterstreichen damit unseren Anspruch, nicht nur die Innenstadtzentren in Mönchengladbach und Rheydt zu stärken, sondern auch die Zentren in den Stadtteilen“, so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.
 
Im vergangenen Jahr hatten die Bürger*innen in Rheindahlen die Möglichkeit, online und an Infoständen vor Ort Ideen und Anregungen einzureichen. Nach Anregungen aus der Bürgerschaft wird der Natursteinpflasterbelag, der grundsätzlich noch in einem guten Zustand ist, barrierefrei weiter ausgestaltet. Die bereits aus glatten Basaltlavaplatten bestehenden und damit barrierefreien Randbereiche werden auch im Innenbereich so eingesetzt, dass eine ebene Spur entsteht. Die Nutzungen durch Gastronomie und Einzelhandel sollen nur auf einer Seite zugelassen werden, damit die Gastronomie weiterhin die Möglichkeit hat, die Außenfläche der Fußgängerzone zu beleben. Entsprechende Abstimmungen mit den Gewerbetreibenden und der Gastronomie werden noch im Rahmen der Ausführungsplanung erfolgen.