ONE BILLION RISING: Tanzflashmob gegen Gewalt an Frauen

auch 2022 online
Am 14. Februar um 17:30 Uhr / Workshops und Training am 6. und 13. Februar

Zum 9. Mal organisieren in diesem Jahr der freeflow e.V. und die Gleichstellungsstelle der Stadt ONE BILLION RISING in Mönchengladbach. Bei der Aktion handelt es sich um einen weltweit stattfindenden Tanzflashmob, mit dem gegen Gewalt an Frauen protestiert wird. Jedes Jahr am 14. Februar gehen in hunderten Ländern Menschen auf die Straßen und senden tanzend und feiernd ein Symbol der Solidarität und Stärke. Weltweit wird immer noch jede dritte Frau Opfer von (sexualisierter) Gewalt – hochgerechnet ergibt das eine Milliarde (engl.: billion).
Der Name der Aktion bezieht sich auf diese traurige Statistik und bekundet gleichzeitig, dass sich genau diese Milliarde von Betroffenen – sowie viele solidarische Menschen –  erhebt und das Recht auf Unversehrtheit und Selbstbestimmung einfordert. Die US-amerikanische Feministin Eve Ensler ist Begründerin des Flashmobs, der inzwischen in über hundert Ländern und allein in Deutschland in über 150 Städten stattfindet. Gemeinsame Kunst-Aktionen und Solidarität stehen im Mittelpunkt der Aktionen. 
Am 14. Februar, um 17:30 Uhr wird OBR-MG online als Zoom-Meeting durchgeführt. Die Veranstalterinnen laden alle zur Teilnahme ein. Vorbereitend ist OBR Mönchengladbach bei Instagram und Facebook zu finden.
Ein Übungs-Video der Mönchengladbacher Choreographie, mit Constanze Schulte im Museum Abteiberg aufgenommen, ist bei youtube zu sehen.
Am 6. Februar von 11:00 -13:00 Uhr bietet Constanze Schulte einen Online Workshop an: Dance and Connect (nur für so genannte „Flinta*s“), Feel-Good-Workshop mit Bewegung – let´s create!
Am 13.02.22 von 11:00 – 13:00 Uhr, können alle Interessierten online die Mönchengladbacher Choreographie für den OBR-Flashmob gemeinsam üben. 
Aktuelle Informationen und die Links zu den Zoom-Meetings finden Interessierte auf Facebook, Instagram und YouTube unter One Billion Rising Mönchengladbach sowie auf den Seiten von freeflow und Gleichstellungsstelle.