BORUSSIA LANDET WICHTIGEN HEIMSIEG

Am 22. Bundesliga-Spieltag hat Borussia einen wichtigen 3:2 (1:0)-Erfolg gegen den FC Augsburg eingefahren. Manu Koné, Jonas Hofmann und Ramy Bensebaini trafen für die Fohlen.

Vor 10.000 Zuschauern im BORUSSIA-PARK entwickelte sich in der Anfangsphase eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Ab Mitte des ersten Durchgangs bekam die FohlenElf das Spiel immer besser in den Griff und ging folgerichtig durch Manu Koné (30.) in Führung. Nach dem Wechsel ging es Schlag auf Schlag. Unmittelbar nach Wiederbeginn erhöhte Jonas Hofmann zunächst auf 2:0 (46.). Knapp zehn Minuten später kamen die Gäste durch Iago (55.) zum Anschlusstreffer, ehe Ramy Bensebaini in der 67. Minute den alten Abstand wiederherstellte. In der Schlussphase brachten die Borussen die Zwei-Tore-Führung bis kurz vor dem Abpfiff sicher über die Zeit. Alfred Finnbogason (90.+3) verkürzte dann noch einmal für den FCA, am Ende durften die Fohlen aber nach zuvor vier Heimniederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg im BORUSSIA-PARK bejubeln.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Adi Hütter setzte auf die gleiche Startformation wie im jüngsten Bundesligaspiel bei Arminia Bielefeld (1:1). Die Dreierkette vor Torwart Yann Sommer bildeten Matthias Ginter, Marvin Friedrich und Nico Elvedi. Auf den defensiven Außenbahnen kamen Stefan Lainer und Ramy Bensebaini zum Einsatz. Im zentralen Mittelfeld liefen Manu Koné und Florian Neuhaus auf. Die Offensive setzte sich aus Jonas Hofmann, Alassane Plea und Breel Embolo zusammen. Christoph Kramer kehrte nach überstandener Corona-Infektion zurück in den Kader und wurde in der Schlussphase auch eingewechselt.

PERSONAL

Borussia musste ohne Kapitän Lars Stindl (Innenbandverletzung im Knie) und Mamadou Doucouré (muskuläre Probleme) auskommen.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

5.: Erste Chance für die Fohlen: Plea setzt Hofmann mit einem Diagonalpass in Szene, doch der deutsche Nationalspieler verzieht im Strafraum aus halbrechter Position recht deutlich.

12.: Gute Gelegenheit jetzt auch für die Gäste: Nach einer Flanke von Framberger köpft Hahn per Flugkopfball aufs Tor, Sommer ist aber auf seinem Posten und kann parieren.

13.: Im direkten Gegenzug legt Hofmann zurück auf Neuhaus, dessen Schlenzer von der Strafraumgrenze landet am Außennetz.

18: Wieder ist Hahn nach einer Flanke von Framberger im Zentrum mit dem Kopf zur Stelle. Das Leder fliegt knapp rechts vorbei, diesmal wäre Sommer wohl machtlos gewesen.

22.: Vargas bringt den Ball in die Mitte, wo Gregoritsch am kurzen Pfosten lauert. Friedrich und Sommer können die Situation aber gemeinsam bereinigen.

25.: Es geht munter weiter nach vorne. Nach einem feinen Zuspiel von Plea setzt Embolo einen Heber links am Kasten vorbei.

30.: Da ist die Führung für Borussia! Nach gefühlvoller Flanke von Plea steigt Koné an der Fünfmeterlinie hoch und trifft per Kopf ins lange Eck – 1:0.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

46.: Was für ein Start der Fohlen nach der Pause! 26 Sekunden nach Wiederbeginn tankt sich Bensebaini auf links zur Grundlinie durch und gibt das Leder nach innen, wo Hofmann es per Direktabnahme ins linke Eck befördert – 2:0.

53.: Gregoritsch mit der ersten Torannäherung der Gäste im zweiten Durchgang. Der Kopfball des Österreichers trudelt ein ganzes Stück links am Tor vorbei.