Zentren-Dialog zur Hindenburgstraße

Verwaltungsspitze informiert im Livestream über die Planungen

Der Zentren-Dialog zur Stärkung der Innenstädte wird fortgesetzt: Am kommenden Donnerstag, 3. März, werden ab 19 Uhr in einem Livestream auf dem Youtube-Kanal der Stadt unter www.youtube.com/c/StadtMönchengladbach die Pläne zur Umgestaltung der Hindenburgstraße fokussiert. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Stadtdirektor und Planungsdezernent Dr. Gregor Bonin wird der Fachbereich Stadtentwicklung und Planung gemeinsam mit dem niederländischen Planungsbüro Karres en Brands Ideen und Vorschläge diskutieren, wie die Hindenburgstraße von einer Einkaufsstraße zum belebten Innenstadtquartier umgestaltet werden kann. Die Einkaufsstraße soll zu einem lebenswerten, grünen und attraktiven Ort der Begegnung werden und neben Einzelhandel auch Raum für weitere Nutzungen wie beispielsweise Wohnen, Gastronomie und Veranstaltungen, Kunst und Kultur sowie Spiel, Sport und Erholung bieten. Inwieweit das Museum Abteiberg von dieser Neuentwicklung profitieren kann, erläutert Museumsdirektorin Susanne Titz als weitere Gesprächspartnerin im Rahmen dieser Veranstaltung. Interessierte Bürger*innen haben die Möglichkeit, via Chatfunktion Fragen zu stellen. Moderiert wird der Livestream von Borussias Stadionsprecher Torsten Knippertz. Noch im März wird darüber hinaus die Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Hindenburgstraße beginnen. Die Aufwertung der Hindenburgstraße ist Teil eines breit angelegten Gestaltungsprozesses im Rahmen der Fördermaßnahme Soziale Stadt Gladbach und Westend, der bereits mit der Umgestaltung des Hans-Jonas-Parks und des Platzes der Republik, der anstehenden Umgestaltung des Geroparks sowie des Umbaus der Zentralbibliothek im vollen Gange ist.